Tier-Rettung


+41 (76) 433 60 63    24H Notfall-Nummer

 

Es können nur telefonische Meldungen berücksichtigt werden.

Unterdrückte Anrufe werden nicht entgegengenommen, da Rückruf unmöglich ist.

! Textnachrichten wie Whats app, SMS und Messenger-Meldungen sind nicht möglich !

 

 ! Notfälle haben immer Vorrang !

 

ab 18°° bis 7°° werden nur akute Notfälle gefahren

 

Für Notfälle sind wir für Sie rund um die Uhr im Kanton Schaffhausen, Kanton Thurgau, Bezirk Andelfingen,

Stadt Winterthur, Bezirk Winterthur, Zürcher Weinland da.


FALLS MÖGLICH TRANSPORTIEREN SIE BITTE DAS FUNDTIER SELBER ZUR AUTORISIERTEN PFLEGESTATION.GERNE DÜRFEN SIE UNS KONTAKTIEREN, DAMIT WIR IHNEN DIE ADRESSE ANGEBEN KÖNNEN.SOMIT WIRD DEM NOTLEIDENDEN TIER AM SCHNELLSTEN GEHOLFEN.BEDENKEN SIE, DAS WIR IMMER EINE ANFAHRTSZEIT VON MINDESTENS 30 MIN. HABEN ODER MEHR.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ab 18.00 Uhr fahren wir nur noch akute Notfälle. Das heisst wir holen keine Vögel mehr ab, da die Auffangstationen geschlossen sind und wir nicht eingerichtet wie auch berechtigt sind Tiere zu beherbergen. Bei Fund nach dieser Zeit, Vögel etc.. in einer mit Löcher versehenen Kartonschachtel setzen. Wichtig nicht füttern. Am nächsten Morgen falls Sie nicht selber in die Pflegestation fahren können uns ab 08.00 Uhr anrufen falls Tier noch lebt.

Ausgenohmen von dieser Regel sind  GREIFVÖGEL / MAUER-& ALPENSEGLER SOWIE FLEDERMÄUSE. Diese holen wir immer ab da diese unter Schutz stehen. 

 

Folgende Tips geben wir Ihnen gerne weiter:

 

Jungvogel (Nackt) aus Nest gefallen:

Schauen Sie zuerst, ob es in unmittelbarer Nähe ein Nest hat und ob Elterntiere erkennbar sind.Nach Möglichkeit den Junvogel zurück in das Nest setzen. Sollte dies nicht der Fall sein,den Jungvogel in eine autorisierte Vogelstation bringen. Falls Sie kein Auto haben, dürfen Sie uns aufbieten (08.00-16.00) um den Vogel zu holen.

 

Jungvogel (befiedert) auf dem Boden:

Falls Elternvögel in der Nähe, den Jungvogel vor Ort belassen und eventuell in der unmittelbaren Nähe etwas geschützt ablegen.

Dieser wird von den Elternvögel noch am Boden gefüttert bis er Flüge ist. Hier muss nichts gemacht werden.

 

Ein Jungvogel hat die besten Überlebenschancen, wenn er von den Altvögeln gefüttert und betreut wird. Eine goldene Regel lautet deshalb: Lassen Sie Jungvögel dort, wo sie sind! In den seltensten Fällen sind sie wirklich verlassen.

 


Wildtiere und fremde Heimtiere holen und transportieren wir ohne Folgekosten für den Anrufenden.

Diese Kosten werden vollumfänglich mit Spenden , Legate und Gönnermitgliedschaftsbeiträgen etc. getragen.

Ebenso können wir durch diese unsere Preise sehr tief halten bei Heimtieren.

 

Achtung: Bei Marder, Fuchs, Dachs, Wildschwein, Reh,Hirsch ist die Polizei 117 zu kontaktieren. 
Da für diese Tiere der Wildhüter zuständig ist und wir diese nicht Transportieren dürfen

(Nur die Polizei verfügt über die aktuellen Listen der Wildhüter)


Achtung. Bei uns können keine Tiere abgegeben                          oder deponiert werden!


Tier-Fahrten und Rettungseinsätze bei Tieren die einen Halter haben

Als Gönner bezahlen Sie immer nur die Grundtaxe

Einsatzkosten Kanton Schaffhausen

Stadt Schaffhausen, Neuhausen, Beringen, Flurlingen, Feuerthalen, Uhwiesen, Dachsen, Langwiesen und Flurlingen

Beträgt die Grundtaxe 20.-sFr plus Kilometerentschädigung 1.-sFr. pro km.

 

Übrige Gemeinden Kanton Schaffhausen

Beträgt die Grundtaxe 50.-sFr plus Kilometerentschädigung 1.-sFr. pro km.

 

Einsatzkosten Kanton Thurgau

Umgebung Weinfelden und Frauenfeld (genaue Aufstellung folgt)

Beträgt die Grundtaxe 20.-sFr plus Kilometerentschädigung 1.-sFr. pro km.

 

Übrige Gemeinden Kanton Thurgau

Beträgt die Grundtaxe 50.-sFr plus Kilometerentschädigung 1.-sFr. pro km.

 

Übrige Orte

Zürcher Weinland bis Winterthur

Beträgt die Grundtaxe 50.-sFr plus Kilometerentschädigung 1.-sFr. pro km.

 

Zusätzliches

Alle Preise verstehen sich mit Hin und Rückfahrt inklusive einer Wartezeit, z.B. bei der Behandlung beim Tierarzt, von 1Stunde. Für längere Wartezeiten betragen die Kosten für jede angebrochene 1/4 Stunde 15.-sFr.

 

Von 18°°- 7°° Uhr sowie Samstag, Sonntag und Feiertagen beträgt die Notfalltaxe zusätzlich 50.-sFr.

 

Alle Fahrten sind generell Bar zu bezahlen. Rechnungen werden nur an Gönnermitglieder versandt.

Im grossen Rettungsfahrzeug besteht die Möglichkeit mit EC, Kreditkarte oder Twint zu bezahlen.


Was wir tun

Gerne unterstützen wir Sie in folgenden Fällen kompetent und zuverlässig:

 

- Bergung und Rettung von Tieren (Heim- und Wildtieren) in Notlagen

- Einfangen von Tieren mit professionellen Tierfallen, Keschern etc.

- Soforthilfe bei plötzlicher Erkrankung, Klinikaufenhalts oder Todesfalls des Tierbesitzers

   (Organisation der externen Unterbringung, Pflege und Fütterung der Tiere auch vor Ort)

- Transport von Heimtieren zum Tierarzt, Tierklinik, Tierspital...

- Chipablesung und eruieren des Tierbesitzers sowie Rückführung zum Besitzers des Tieres(falls Polizei keine Kapazität hat)

- Unterstützung der Polizei , Feuerwehr , Sanität und Behörden

- Unterstützung von sozial schwächeren Menschen mit Haustieren (Futter-& Sachspenden für Mensch &   Tier)

- Unterstützung von Menschen welche verwiderte halterlose Katzen füttern durch Futterspenden

- Unterstützung anderer Organisationen bei Bedarf (z.B. einfangen von verwilderten Katzen)

- Begleitung bei Tod des Haustieres (Trauerbegleitung, Transport des Tieres ins Tier-Krematorium etc.)

   etc.